- Iberas-Castle -

Mobile Tierheilpraktikerin Jennifer Hofmann
 

Categories

Letztes Feedback

Meta





 

Jeden Tag eine gute Tat! Diesmal heißt sie Lady.

Es gibt Dinge die will man einfach nicht wissen. Man schützt sich davor, weil man ggf. weiß, dass man es nicht ertragen wird, was man da zu sehen bekommt.

So ging es mir auch mit dem kleinen Pony Lady.

Lady stand ca. 2 Jahre in Iberas-Castle.
Nachdem eine neue Einstellerin kam und sich ihr Pferd leider mit 18 Jahren noch nicht dran gewöhnt hatte Wallach zu sein und begann die Stute zu decken und die Wallache übel hinzurichten, war natürlich die Ruhe vorbei.

Sie musste gehen. Da sie aber die Freundin von Ladys Besitzerin war, entschieden sich beide zusammen zu gehen.

Hey, kein Ding! Jeder kann tun und lassen was er will aber...
Lady ist krank. Kaum Zähne, Verdacht auf Cushing und erfordert viel Aufmerksamkeit im Winter sowie im Sommer aufgrund eines Ekzems.
Die Besitzerin ist eine nette. Aber auch sie ist gesundheitlich so angeschlagen, dass sie die Rundumversorgung von Lady nicht schaffen kann.
Das war nie ein Problem. Die anderen Mädels von Iberas- Castle haben sich immer um das Pony mitgekümmert.

Mit Engelszungen habe ich auf beide Mädels eingeredet und ihnen gesagt was da auf sie zukommt.
Ja, ja wir kümmern uns. Ja, ja wir wissen was Lady brauch.

Hmh...

Ich sollte Sie besuchen kommen. Hab ich nie gemacht. Ich wollte es nicht sehen.
Schlimm aber ich muss zugeben, dass ich wohl meine Augen schließen wollte um nichts schlimmes zu sehen um dann nicht handeln zu müssen.

Irgendwie ist es aber immer so, dass es doch anders kommt.
Also bekam ich ca. 3 Monate später Bilder von Lady geschickt.
Könnt sie ja anschauen, habe sie angehängt...

Das Ende vom Lied?
Ich habe mich zwei Tage in mein Auto gesetzt und habe das arme Pony zu mir geholt.

 

23.7.14 11:44

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen